Licht und Architektur linear im Einklang Campus Fachhochschule Nordwestschweiz

Schon aus der Ferne unübersehbar erhebt sich der markante Kubus der FHNW in Muttenz. Besonders in der Dunkelheit wird sichtbar, wie die aufgeräumte Formensprache der Lichtlinien mit der einzigartigen Architektur von pool Architekten in Einklang stehen.

Im Lichtkonzept geht das natürliche Licht eine Symbiose mit dezent gesetztem Kunstlicht ein. Die Untersuchung der realen Tageslichtverhältnisse anhand eines physischen Modells im Tageslichtdom erlaubte es, die Tageslichterträge zu optimieren und mit dem richtigen Mass an Kunstlicht zu ergänzen. Für die Kunstlichtbeleuchtung wurden Lösungen gewählt, die in der einmaligen, für sich sprechenden Architektur, vollkommen aufgehen.

Die Arbeitsbereiche sind durchgängig mit einer für dieses Projekt entwickelten modularen Lichtlinie beleuchtet. Sie passt sich den unterschiedlichen Tätigkeiten und Tageslichterträge genauso an wie den architektonischen Gegebenheiten. Das homogene und blendungsminimierte Arbeits- und Leselicht verringert Kontraste, vermeidet Eigenverschattung und hellt die Betondecken mit seitlichem Austritt angenehm auf. Die repräsentativen und öffentlichen Bereiche werden mit grazilen Ringleuchten mit warmem Licht betont.

Bauherrschaft

Hochbauamt Kanton Basel / FHNW

Architektur

Pool Architekten, Zürich

Fertigstellung

2019