Tageslicht ist und bleibt unsere beste Lichtquelle. Wer diese frei verfügbare, wertvolle Ressource gekonnt einsetzt, schafft Räume mit Wohlfühlcharakter. Was dabei alles mitspielt, zeigt unser Tageslichtdom schon beim Planen verblüffend realistisch.

Modell unter dem Lichtdom. Tageslichtsimulation 14. August, 19:00 Uhr.

Lebenselexir Licht

Tageslicht – die Essenz des Lebens

Ohne es würden wir verkümmern. Mit genügend davon blühen wir auf. Tageslicht ist für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden unabdingbar. Doch nicht nur sein Einfluss auf den menschlichen Biorhythmus ist relevant, sondern auch jener auf unsere Leistungsfähigkeit und unsere Stimmung. Als sogenannte Indoor Generation verbringen wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in Innenräumen. Bei der Planung von Gebäuden kommt darum der Berücksichtigung von Tageslicht eine besondere Bedeutung zu. Hier engagieren wir uns als Lichtgestalter – am besten so bald wie möglich im Planungsprozess.

Denn: Licht determiniert zum einen was wir sehen. Es kreiert aber auch Atmosphäre in Räumen. Künstliches Licht ist statisch, darum ist es besser kontrollierbar, man kann es effizient verteilen bzw. formen. Tageslicht hingegen ändert sich dynamisch. Im Sinne eines additiven Konzepts wird beim architektonischen Entwurf das künstliche Licht dem natürlichen hinzugefügt. Mit unseren Dienstleistungen sehen wir uns als Teil eines Expertenteams: Um die idealen Proportionen für den natürlichen Lichteinfluss zu schaffen, analysieren wir Lichtplaner in der Projektphase in Zusammenarbeit mit den Architekten die Tageslichtverhältnisse innerhalb der architektonischen Räume und schlagen mögliche Optimierungen vor.

Aspekte wie Grundrisse, Transmissionswerte der Verglasungen, Atrien und Höfe, geografische Ausrichtung, Position im urbanen Umfeld (z.B. spiegelnde Fassaden und Verschattung) sind hierbei ausschlaggebend. Um all diese Komponenten so wirklichkeitsgetreu wie möglich vorherzusehen und beurteilen zu können, steht uns neben digitalen Berechnungen von Kennwerten sowie Animationen der Tageslichtdom zur Verfügung. Wir sind schweizweit das einzige Unternehmen, das mit diesem individuell angefertigten Tool anhand eines Modells das Zusammenspiel von Licht und Baukörper realitätsnah simulieren, sprich vermessbar und «erfühlbar» machen kann – mit einer verblüffenden Authentizität in Bezug auf die sinnlichen Eigenschaften.

Gerade in Verbindung mit energieeffizienten Gebäuden, Standards wie Minergie oder den Gebäudelabels für nachhaltiges Bauen (DGNB Swiss, SGNI, LEED, WELL) wird die optimale Nutzung von Licht immer wichtiger und wertvoller. Zunächst muss die Verteilung des natürlichen Lichts im Raum ermittelt werden, woraufhin eine energieeffiziente Kunstlichtplanung ausgerichtet werden kann. Dies hat wiederum Auswirkungen auf Materialisierung, Farbwahl etc. Ziel ist eine Symbiose aus Tageslicht- und Kunstlichtgestaltung als Bestandteil einer quantitativen und hervorragenden Beleuchtung. Dies ist im Endeffekt enorm wichtig für die Qualität eines Gebäudes und somit auch die Gesundheit der Menschen, die es nutzen.